N wie „Nutzungsausfall“ – Nutzungsausfallersatz gibt es nur für Autos, nicht für Fahrräder. – Falsch!

Wird bei einem Unfall ein Fahrzeug in der Weise beschädigt, dass der Geschädigte es für eine bestimmte Zeit nicht nutzen kann, obwohl er es gerne hätte nutzen wollen und auch können (Nutzungswille und Nutzungsmöglichkeit), so hat er Anspruch auf eine Nutzungsausfallentschädigung – und zwar für die Dauer der Reparatur bzw. Dauer der Wiederbeschaffung. Weiterlesen

Ersatz des Nutzungsausfallschadens für 85 Tage

In diesem vor dem Amtsgericht Mitte (Berlin) verhandelten Fall ging es u. a. um eine Klage auf Ersatz des Nutzungsausfallschadens für 85 Tage. Der Geschädigte hatte mit seinem Fahrzeug einen wirtschaftlichen Totalschaden erlitten, verfügte jedoch nicht über die erforderlichen finanziellen Reserven, sich ein Ersatzfahrzeug anzuschaffen, bevor der gegnerische Haftpflichtversicherer Schadensersatz leistet. Weiterlesen