G wie „Geschwindigkeit“ – Auch für Radfahrer gilt innerorts die allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. – Falsch!

Fahrrad GeschwindigkeitTatsächlich dürfen Radfahrer innerorts so schnell fahren wie sie wollen (bzw. wie sie können). Die innerhalb von Ortschaften bestimmte Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h gilt nämlich nur für Kraftfahrzeuge. Zu solchen Kraftfahrzeugen zählen zwar auch Pedelecs, nicht jedoch herkömmliche Fahrräder, die sich allein mit Muskelkraft fortbewegen können. Weiterlesen

S wie „Straße“ – Fahrradfahrer müssen auf dem Radweg fahren, wenn es einen gibt. – Falsch!

Grundsätzlich haben Radfahrer zunächst einmal nur die Straße zu benutzen. Auch wenn sich Autofahrer immer wieder gerne über die Radfahrer erregen, die nicht auf dem Radweg fahren, sollte man schon zu seiner eigenen Sicherheit lieber auf der Straße fahren. Denn auf der Straße sind die Radfahrer viel besser zu sehen. Etwas anderes gilt nur dann, wenn der Radweg ausdrücklich durch eines der drei blauen Radwegschilder gekennzeichnet ist. Weiterlesen