Tipp des Monats: Wenn Sie Post von der Bußgeldstelle bekommen, …

Wenn Sie Post von der Bußgeldstelle bekommen, akzeptieren Sie niemals, was Ihnen vorgeworfen wird. Die Bußgeldstelle hat meistens keine Ahnung.
Echt nicht?

Echt nicht. Die in einer Bußgeldstelle arbeitenden Beamten oder Angestellten haben keine jursitische oder technische Ausbildung. Es handelt sich um einfach ausgebildete Verwaltungsarbeiter, die, wie mechanische Apparate, allenfalls schlichte Sachverhalte nach immer demselben „Schema F“ bearbeiten können. Sobald es rechtlich oder technisch schwierig wird oder sobald eine Sache aus dem Durchschnitt fällt, läuft der Apparat heiß und versagt. Geht es zum Beispiel darum, ausnahmsweise ein Fahrverbot nicht zu bekommen und trotzdem das normale (und nicht das doppelte) Bußgeld zu bekommen, werden Sie hiermit bei einer Bußgeldstelle niemals Erfolg haben. Und wenn der Polizist das Lasermessgerät falsch benutzt hat, wird der Mitarbeiter der Bußgeldstelle der letzte sein, der dies erkennt. In solchen und ähnlichen Fällen werden Sie erst beim Amtsgericht Erfolg haben.